In den vergangenen zwei Wochen nahmen die Vorschulkinder an einem Kunstpojekt teil. Die Kunstpädagogin Renate Constien machte die Kinder bekannt mit dem Künstler, seiner Malerei und seiner Architektur. Die „Botschaften“ des Künstlers wurden dazu genutzt, die Kinder an ihre eigene Kreativität zu führen. Es ging nicht darum, die Bilder des Künstlers nachzumalen, sondern sie für sich selbst umzusetzen und etwas Eigenes zu gestalten.
Es entstanden wunderbare Werke unserer “ kleinen Künstler“, die sie stolz in einer Ausstellung zunächst den anderen Kindern der Kita und dann ihren Familien präsentierten.

  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser
  • Kunstprojekt Friedensreich Hundertwasser

Auch in diesem Jahr konnten leider unseren traditionellen Feste und Veranstaltungen gar nicht oder nur sehr eingeschränkt statt finden. Das bedaueren wir sehr und hoffen, dass wir im nächsten Jahr recht bald wieder „durchstarten“ können.

Das gesamte Team von „Kinnertied“ wünscht allen Kindern und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches, gesundes neues Jahr !!

In diesem Jahr konnte aufgrund von „Corona“ unser Laternenfest nicht wie gewohnt in großem Rahmen stattfinden. Umso mehr hat uns gefreut, dass die Kinder und ihre Familien in den jeweiligen Gruppen Laterne laufen konnten. Es gab sehr viele positive Rückmeldungen. Viele fanden die kleinen Veranstaltungen gemütlich und eine gute Gelegenheit, die anderen Familien der Gruppe kennen zu lernen. Wie auf dem Foto zu sehen, haben die Kinder mit großem Einsatz ihre Laternenlieder zum Besten gegeben!!!

Kita 21 – Bildung für nachhaltige Entwicklung

Seit vielen Jahren verfolgen wir in unseren Häusern das Konzept der „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“. Dazu gehört unter anderem, dass wir sogenannte ‚zukunftsrelevante Themen‘ (erneuerbare Energien, Klimawandel, Mobilität etc.) z.B. in Form von Projekten in die Bildungsarbeit integrieren. Die Kinder und Erzieher*innen erwerben nicht nur neues Wissen, vor allem erfahren sie, dass ihr Handeln Auswirkungen für Menschen und Natur auch in anderen Teilen der Welt heute und für die Zukunft hat. Dabei geht es nicht nur um ökologische, sondern auch um ökonomische, soziale und kulturelle Aspekte eines Themas und deren Zusammenhänge. Die Lernenden werden so befähigt abzuwägen und schließlich bewusste Entscheidungen für ihr Handeln zu treffen.
Ziel ist es unter anderem, dass Kinder erleben, dass sie „selbstwirksam“ sind, dass sie etwas bewegen und gestalten können.
Die Kinder haben sich im letzten Jahr über einen längeren Zeitraum mit dem Thema „Mobilität“ beschäftigt.

Bis zu den Sommerferien haben die Kinder den Mobilitätspass genutzt, um zu dokumentieren wieviel kg C0 2 sie gespart haben, indem sie den Weg zur Kita mit dem Roller, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt haben (Gesamtleistung der Kita: 923,27 kg C02 ). Diese Aktion wurde durch viele weitere Anregungen begleitet, die verschiedene Bildungsbereiche einschlossen:
Wir haben gezählt: Wieviel Kinder haben ein Fahrrad? Wie oft fahre ich mit dem Fahrrad?  Wie lang ist ein m oder ein km? Womit ist diese Strecke vergleichbar? Wir haben „Fahrrad fahr´n“ von Max Raabe gesungen und ein Erzähltheater durchgeführt „Unterwegs mit Sara und ihren Freunden – Nachhaltige Mobilität für Kinder“. Wir haben besprochen: Wie stellt ihr euch den Straßenverkehr in der Zukunft vor? Wie viele Autos braucht eine Familie? Was würde ich mir für den Straßenverkehr wünschen?
Wir haben ein Fahrrad gebastelt und eine Stadt mit Malerkrepp auf den Boden geklebt, in der wir fahren konnten. Es fand ein Fahrzeugtag statt, an dem verschiedene Fahrzeuge ausprobiert werden und ein Parkour gefahren werden konnte. Wir hatten Besuch vom Duvenstedter Fahrradhändler und haben gelernt, wie man einen Reifen flicken kann.
Wir entdeckten die HVV Kiste, um mehr über die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu lernen.
Wir haben uns gefragt, was die Einsparung von CO2 mit dem Klima zu tun hat.

  • Kita 21
  • Kita 21
  • Kita 21

Es war eine spannende Zeit und vielleicht schaffen wir es ja weiterhin möglichst viel CO2 einzusparen?

Seit Ende Novemver gibt es nun unsere neue Waldgruppe am Schleusenredder. Die Kinder und ihre Erzieherinnen haben ihren wunderschönen Hobbitwagen bezogen und starten nun von dort aus ihre Exkursionen in die umliegenden Wälder.

Mit einer gemütlichen kleinen Feier mit Lagerfeuer und Punsch wurde der Platz eingeweiht. Alle Kinder und Erzieherinnen fühlen sich dort sehr wohl!

Schon zum vierten Mal fand in diesem Jahr das Vater- Kind Wochenende in Eekholt statt.

25 Väter, 3 Erzieher und 38 Kinder nahmen teil! Bei bestem Wetter gab es einen geführten Rundgang durch das Gelände und es konnten viele Tiere ganz nah bestaunt werden. Abends wurde gemeinsam gegrillt, am Lagerfeuer geschnitzt und geklönt. Die Kinder fanden die anschließende Nachtwanderung spannend!

Der Ausflug hat wieder allen viel Spaß gemacht und war ein tolles Erlebnis!